Michael und Silke unterwegs

2017 – Eine Banane im Westen (man nehme viel Kalifornien, etwas Oregon und eine Prise Nevada)

08.07.2017 – San Diego – Camarillo

Ab heute gibt es wieder Leuchttürme ?. Wir fahren zum Point Loma Lighthouse auf der San Diego vorgelagerten Halbinsel. 

Wir sind zu früh dran und müssen an der Schranke warten. Der Zugang zum Cabrillo National Monument, in dessen direkter Nähe der Leuchtturm steht, ist erst ab 9.00 Uhr möglich.

Hinter dem Leuchtturm führt der Weg zu einem Aussichtsbalkon, an dem zur richtigen Jahreszeit (die jetzt natürlich nicht ist) die Wale vorbeiziehen.

Vorbei am Fort Rosecrans National Cemetary machen wir uns auf die Suche nach dem Beginn des Highway #1, dem wir soweit wie möglich bis nach San Francisco folgen möchten.

Dieses Vorhaben scheitert heute gründlich. Es ist so ein starker Sommer-Sonnabend-Ausflugsverkehr, dass wir immer wieder Teilstrecken auf den jeweils mehr oder weniger parallel verlaufenden Interstates zurücklegen.

Einmal fahren wir sogar auf eine Tollroad, deren Nutzung für ein paar Kilometer uns am Ende über 30 Euro kostet, den Hertz-Richtlinien sei Dank ?.

Nach etlichen Staus erreichen wir in Camarillo das Best Western Camarillo Inn.

Heute ist shoppen angesagt, in den hiesigen Premium Outlets werden wir fündig und kommen mit einigen gefüllten Tüten zurück.

Abendessen gibt es heute mal wieder in gewohnter Qualität bei Applebee’s.

Gefahrene Meilen: 207

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.