Michael und Silke unterwegs

2015 – Unsere ganz persönliche Eroberung der Route 66

Grand Canyon Village – Page

Auch am frühen Morgen bin ich noch ganz begeistert vom Grand Canyon.

Vorbei an allen Viewpoints, an denen wir gestern gehalten haben, verlassen wir den Grand Canyon. Bereits kurz hinter der Ausfahrt aus dem Nationalpark weckt ein Schild an der Straße unsere Neugier. Wir biegen ab in den Little Colorado River Tribal Park.

Ehm… Das einzige Tier, das wir hier sehen, ist ein Kaninchen.

Da wir genügend Zeit haben, wollen wir auf der immer noch nicht ganz fertigen US89a bis zur Navajo Bridge fahren. Es ist heute so heiß, dass ich bei der Einfahrt zum Parkplatz an der Brücke das Gefühl habe, mein Vorderrad hätte einen Platten. Dabei ist nur das Flickwerk in der Straße so weich, dass es unter den Rädern nachgibt.

Immer näher kommen wir dem Höhepunkt der heutigen Etappe. Und dann sehen wir die Völkerwanderung, die sich bei dieser Hitze den Berg hinaufquält. Wir schließen uns der Menge an, denn wir wollen ihn sehen, den Horseshoe Bend. Wow!

Den Rest des Tages verbringen wir im Pool des Courtyard Hotels in Page. Abendessen gibt’s mal wieder bei Dennys, weil wir da hinlaufen können.

 

(zurück zur Startseite)

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.