Michael und Silke unterwegs

2015 – Unsere ganz persönliche Eroberung der Route 66

Williams – Grand Canyon Village

Ich bin gespannt, ob mich die Faszination des Grand Canyons heute erreicht. Vor 15 Jahren waren wir das erste Mal hier, und damals hat er mir nur ein „Aha, das ist er also…“ entlockt.

 

Aber zuerst stoppen wir am Heliport in Tusayan. Michael, Andreas und Ebbo überlegen, ob sie sich einen Hubschrauber-Flug über den GC gönnen. Der Plan wird aber doch verworfen, und wir fahren weiter.

Da es noch viel zu früh ist, im Hotel einzuchecken – wir haben uns für eine Übernachtung in der Bright Angel Lodge im GC Village entschieden – fahren wir jetzt erstmal zum östlichen Ausgang des National Parks. Und dann arbeiten wir View Point für View Point ab. Diesmal ist alles anders. Das Wetter spielt mit. Klarer blauer Himmel mit ein paar Schäfchenwolken. Ich kann mich gar nicht satt sehen. Wir brauchen den ganzen Tag für die paar Meilen zur Lodge.

Nach dem Einchecken ins Hotel und dem Begutachten der Zimmer fahren wir mit dem Village-Bus zum Supermarkt, um endlich mal ein paar Postkarten und vor allem die dazu nötigen Briefmarken zu kaufen.

 

Als wir zurück kommen ist es Zeit, an den Rand des Canyons zum Lookout-Studio zu gehen. Ich steh ja total auf Sonnenuntergänge – und auch dieser ist wunderschön!

Zum Abendessen sind wir im Restaurant der Lodge verabredet. Anschließend verbringen wir noch lange Zeit auf der Hotelterrasse. Der Sternenhimmel ist so gigantisch hier. Und dann fallen auch noch Sternschnuppen!

 

(zurück zur Startseite)

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.