Michael und Silke unterwegs

2015 – Unsere ganz persönliche Eroberung der Route 66

nochmal Chicago

Wir sind ja alle schon groß, deshalb haben wir beim Frühstück verabredet, dass jeder bis um halb eins machen kann, wonach ihm der Sinn steht. Am Nachmittag möchten wir eine Segway-Tour machen, wofür hier überall geworben wird.

 

Michael und ich lassen uns einfach im Touristenstrom treiben und genießen unseren letzten Urlaubstag. Nach dem Einkauf der letzten Mitbringsel gehen wir zurück ins Hotel und packen unsere Taschen flugtauglich für morgen um.

Rezeptionistin Nikita versucht vergeblich, für den Nachmittag 7 freie Plätze in einer Segway-Tour zu bekommen. Schade, aber getrennt zu verschiedenen Zeiten, dazu haben wir keine Lust. Statt dessen kaufen wir Karten für eine River Boat Tour, die in weniger als einer halben Stunde beginnt.

 

Eines der ältesten Gebäude Chicagos wird gerade generalüberholt.

Heute klappt es mit einem Tisch bei Giordano’s an der N Rush Street. Aber weder Essen noch Service entsprechen unseren Erwartungen. Und laut wie in einer Bahnhofshalle ist es hier auch.

(zurück zur Startseite)

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.