Michael und Silke unterwegs

2015 – Unsere ganz persönliche Eroberung der Route 66

Milwaukee

Bereits kurz nach acht sind wir abfahrbereit. Wir wollen zum Harley Davidson Maschinenwerk in Menomonee Falls. Um neun beginnen hier die Werkstouren und es gilt das „First come – first see“-Prinzip. Für Michael und mich ist es das letzte Harley-Werk, das uns noch fehlt. Wir sind schon im alten Werk in Wauwatosa (das Werk ist inzwischen geschlossen), in Kansas City und in York gewesen.

 

Die Tour ist langweilig. Das junge Mädchen spricht unheimlich schnell und ist über die Kopfhörer kaum zu verstehen. Und Schrauben und Schräubchen begeistern mich nicht. Erst als an einer Stelle Zylinderköpfe aufgesetzt werden, erkenne ich, dass es sich um Harley Davidson Motoren handelt.

 

Danach geht es weiter zum Harley Davidson Museum. Hier waren Michael und ich schon vor fünf Jahren und gehen deshalb nicht mit rein. Wir wollen lieber in Ruhe einen Kaffee trinken. Vor dem Museum stehen Adirondecks – da kann man gut drin schlafen…

 

 

Ca. 2 Stunden später geht unsere Fahrt weiter. Wir fahren über kleine Straßen teilweise direkt am Lake Michigan entlang. Eine knappe Stunde vor unserem Ziel, dem Best Western Glenview-Chicagoland, müssen wir eine Zwangspause einlegen. Ein Unwetter zieht heran. Rund um uns blitzt es. Ebbos Navi zeigt eine Tankstelle an, an der wir uns unterstellen können. Gerade rechtzeitig. Hier lernen wir, dass Regen nicht immer von oben kommen muss. Selbst unter dem Tankstellendach werden unsere Mopeds so richtig nass. Ein Blitz knallt nicht weit von uns in den Boden. Unheimlich. Der Verkehr auf der Interstate, die direkt an der Tankstelle vorbeiläuft, kommt völlig zum Erliegen.

 

Auf dem Grundstück des Hotels befindet sich ein Restaurant, North Branch. Hier gibt es Burger, Pizza, Steaks – sie haben richtig viel Auswahl auf der Karte. Das Essen ist gut, aber der Nebenraum, in den sie uns aufgrund unserer „Gruppengröße“ verfrachtet haben, sieht eher wie ein Stuhllager aus.

 

Bilder gibt’s heut weiter keine. Im HD-Werk war knipsen verboten, im Museum waren wir nicht (die versprochenen Fotos der anderen haben wir noch nicht) und mein Bild vom Regenbogen ist nichts geworden…

(zurück zur Startseite)

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.