Michael und Silke unterwegs

2015 – Unsere ganz persönliche Eroberung der Route 66

Joliet – Milwaukee

 

Der Abschied fällt mir nicht leicht. Ich würde gerne noch länger hier bleiben. Aber Punkt zehn stehen die anderen vor der Tür von Christa und Bob und holen uns ab.

 

Ich bin schon jetzt gespannt, ob wir 2017 Besuch aus Amerika bekommen…

 

Gestern abend haben wir beschlossen, nicht direkt nach Milwaukee zu fahren, sondern zunächst zum „END“-Schild der Route 66 nach Chicago. Gesagt – getan. Ebbo kommt als erster an – er fährt auch heute wieder vorne.

 

Es ist ein so tolles Gefühl, es „geschafft“ zu haben, das kann ich gar nicht beschreiben, mir fällt dazu kein passendes Wort ein.

Wir machen nur einen kurzen Fotostopp, denn ab Dienstag haben wir noch reichlich Zeit, diese tolle Stadt zu erkunden.

Rund um Chicago herrscht dicker Verkehr, und wir quälen uns durch mehrere Staus. Nach gefühlt endloser Fahrt erreichen wir um 1/2 4 nachmittags Milwaukee.

Bevor wir im Hotel Days Inn einchecken, besprechen Michael, Ebbo und ich, dass es Sinn macht, die 2. geplante Nacht hier zu stornieren und morgen näher an Chicago zu übernachten. Übermorgen müssen wir bis 12.00 Uhr die Mopeds bei EagleRider in Countryside (einem Vorort von Chicago) abgeben und wollen vorher noch das Gepäck zum Hotel bringen.

 

Zum Glück geht das Absagen des Zimmers problemlos. Die junge Frau am Empfang ist sehr freundlich.

 

Mit dem hoteleigenen Shuttle fahren wir später zur Waterfront. Ebbo, PeterH und ich laufen bis zum Ende des Piers. Mit der Zeit, die wir dafür brauchen, haben wir uns ganz schön verschätzt. Wir sind gut über ne 1/2 Stunde unterwegs.

Für’s Abendessen wurde uns die Brady Street empfohlen, dort soll es viele nette Lokale geben. Aber die Restaurants spielen Verstecken mit uns – wir haben sie nicht gefunden. Statt dessen landen wir nach langem Suchen im „deutschen“ Viertel mit der German Beer Hall. Direkt daneben ist Buck Bradley’s Saloon & Eatery, hier gibt es leckere Hamburger – mal was ganz anderes.

Das Hotel hat eine kleine Bar, wo wir uns noch gemütlich ein Gläschen Wein bzw. ein Bier gönnen, während das letzte Mal in diesem Urlaub die Waschmaschine für frische Wäsche sorgt.

(zurück zur Startseite)

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.