Michael und Silke unterwegs

2015 – Unsere ganz persönliche Eroberung der Route 66

Springfield – Joliet

Da Springfield die Hauptstadt von Illinois ist, gibt es hier natürlich auch ein Capitol. Also steht fest, womit wir unseren Tag beginnen.

Uns fehlt die Zeit, die ganzen Abraham-Lincoln-Erinnerungsstätten anzusehen, die es in Springfield gibt. Lincoln hat hier bis zu seiner Ernennung zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gelebt und gearbeitet. Aber zu seiner Grabstätte fahren wir noch, bevor es in Richtung Joliet auf der Route 66 weitergeht.

Das Anfassen von Lincolns Nase soll Glück bringen,.

Entlang der Route 66 sehen wir heute ein paar der Dinge, die in jedem Reiseführer über die Motherroad beschrieben werden.

Smiley Face Watertower in Atlanta

The Bunyon Giant, Atlanta

Nächster Halt: Standard Oil Gas Station in Odell

irgendwo unterwegs…

Ambler’s Texaco Gas Station in Dwight

und dann begegnen wir ihm:

Kurz vor Joliet fängt es noch einmal heftig an zu regnen. Ich denke, dass es sich nicht lohnt, die Regenklamotten so nah am Ziel noch rauszukramen – und werde pitschenass. Sch…

 

In Joliet stoppen wir am Harley Händler, in den Taschen ist noch Platz für ein T-Shirt. Michael und ich fahren aber direkt weiter zu Christa (der Tochter der Brieffreundin meiner Mutter) und Bob, wir sind ja schon ganz schön spät dran und sie warten bestimmt. Fünf Jahre haben wir uns nicht gesehen, wo ist die Zeit geblieben?

 

Es ist ein ganz herzlicher Empfang. Um uns endlich kennenzulernen, sind sogar Bobs Eltern gekommen. Wir fühlen uns wie zu Hause. Wieder einmal hat Jack sein Zimmer für uns geräumt und zieht für die Nacht in den Keller.

 

Als die anderen fünf ankommen, wirft Bob den Grill an. Er hat extra für uns Bratwurst, die hier einfach Brats heißt, gekauft und dazu noch Hamburger. Christa hat nach altem Familienrezept einen Kartoffelsalat und noch viele andere Leckereien für uns alle gezaubert.

 

Michael ruft im Best Western Joliet, wo ich für die anderen zwei Zimmer gebucht habe, an, um Bescheid zu geben, dass es spät wird, bis sie ankommen. Es ist einfach zu schön hier. Erst als es dunkel wird, machen sie sich auf den Weg.

 

Wir vier quatschen noch bis spät in die Nacht, machen Pläne für ihren Besuch in Deutschland in zwei Jahren. Schade, dass wir morgen schon weiter müssen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.