Michael und Silke unterwegs

2015 – Unsere ganz persönliche Eroberung der Route 66

St. Louis – Springfield

 

Ein weiteres Weltkulturerbe fahren wir heute an: Cahokia Mounds, die größten Erdpyramiden nördlich von Mexiko.

 

Aber vorher sehen wir durch Zufall, wo Steffi abgeblieben ist. NDR2-Hörer wissen, dass sie aus dem Norden, wo sie ein Bistro betrieben hat, weggegangen ist. Und jetzt lebt sie ganz in der Nähe von St. Louis und macht uns ein leckeres Frühstück.

An den Cahokia Mounds gucken wir uns erst einen Film über das Leben früher hier an. Neben dem Filmraum im Visitor Center ist ein kleines Museum, das über die Zeit der Nutzung der Mounds als Handelszentrum allerhand Informationen bereit hält.

Oben vom größten Erdhügel – Monk’s Mound – haben wir einen schönen Blick auf St. Louis. Sogar den Bogen kann man erkennen. Dafür haben sich die 189 Stufen gelohnt.

Den nächsten Stopp machen wir an der Chain of Rocks Bridge, die Missouri und Illinois verbindet. Vor dem Parken auf der MO-Seite wird überall gewarnt, Diebesbanden sollen es auf alles, was nicht niet- und nagelfest ist, abgesehen haben und auch vor Gewalt nicht zurückschrecken, um an die Habseligkeiten der Touristen zu kommen.

 

Da wir ja sowieso schon auf der IL-Seite sind, ist klar, dass wir hier auch bleiben. Der Parkplatz ist verlassen, als wir ankommen. Wir gucken uns in zwei Gruppen die Brücke an. Als wir von unserer Besichtigung zurück kommen, steht ein Polizei-Auto auf dem Parkplatz, und wir werden eine ganze Zeit beobachtet. Inzwischen sind noch mehr Motorrad-, Rad- und Autofahrer angekommen, und der Polizist verläßt seinen Standort.

Auch von hier kann man noch mal bis nach St. Louis sehen.

Bevor wir in Springfield – der Hauptstadt von Illinois – zum Hotel fahren, wollen wir im Cozy Dog Diner den Dog on a stick probieren.

Ich habe mich für Cheese Fries entschieden.
 

 

Auf dem Weg zum Hotel (Best Western Clearlake Plaza) kommen wir an einem Applebees vorbei, wohin wir später auch zum Essen fahren. Im Hotel erhalten wir jeder einen Gutschein für einen kostenfreien Appetizer bei Bestellung eines Hauptgerichtes. Ich hab gar nicht so viel Hunger und schaffe mein Essen natürlich nicht.

 

Es ist heute abend auch noch dolle warm – wie eigentlich schon den ganzen Urlaub über. Regina und ich wollen uns im Walgreens noch ein Fläschchen Wein holen. Vorher ziehen wir unsere dicken Klamotten aus. Barfuß in Flipflops laufen wir los, quer über die Rasenflächen, die Hotel, Tankstelle, K-Mart und Walgreens voneinander trennen. Auf dem Rückweg kriecht plötzlich aus dem Rasen vorm Hotel eine schwarze, gut 1 m lange Schlange heraus… Mir bleibt fast die Luft weg.

(zurück zur Startseite)

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.