Michael und Silke unterwegs

2015 – Unsere ganz persönliche Eroberung der Route 66

Gallup – Santa Fe

Heute zieht es uns in die älteste Hauptstadt der Vereinigten Staaten: Santa Fe in New Mexico.

 

Zur Abwechslung fährt Michael mal wieder vorne. Wir probieren das interne Navi an der Harley aus und landen auf einem Stück der Historic Route 66, das weit abseits der Interstate verläuft, die hier offiziell an die Stelle der Route 66 gerückt ist. Wir sind fast allein auf dieser schönen Strecke, die über Los Lunas verläuft. Von hier aus fahren wir über Albuquerque nach Madrid, einem der Schauplätze des Films Born to be wild. Jetzt sind es nur noch ein paar Meilen nach Santa Fe, wo wir im Econolodge für zwei Nächte Quartier beziehen.

 

Alle Pläne, heute noch zum Capitol zu fahren und uns ein wenig die Stadt anzusehen, scheitern daran, dass Michaels Moped plötzlich im Display eine Fehlermeldung anzeigt. Aber Mechaniker bei Harley Davidson in Santa Fe arbeiten auch an einem Freitag gerne bis halb acht abends und Michael kann sein Mietbike heile wieder in Empfang nehmen. Bezahlen müssen wir nichts – das wird alles direkt mit Eagle Rider abgerechnet.

 

Von unserem Hotel sind wir ein bisschen enttäuscht. Ich habe es aufgrund der sehr guten Empfehlungen bei den einschlägigen Bewertungsportalen gebucht. Die Zimmer sind zwar groß und machen auch einen recht sauberen Eindruck, aber sie riechen unangenehm muffig. Da hilft nur, das Fenster offen zu lassen, trotz Straßenlärm.

 

Gegenüber vom Hotel ist ein Olive Garden. Zu siebt müssen wir ne ganze Weile warten, bis wir einen freien Tisch bekommen. Während unserer Wartezeit reicht man uns verschiedene Kleinigkeiten zum Probieren. Auch mal eine nette Geste.

 

(zurück zur Startseite)

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.